Posted by: amschulzes | February 6, 2014

Erich Kästner

Bild

Leben und Werk

Erich Kästner wurde am 23. Februar 1899 in Dresden geboren. Mit 18 Jahren nimmt Kästner am Ersten Weltkrieg teil und kehrt mit schwerem Herzleiden zurück. Ein Jahr später wird er aus dem Militär entlassen und macht seinen Abschluss an einem Lehrerseminar.

1918 beginnt Kästner sein Studium in Leipzig –  später auch in Rostock und Berlin –  mit den Fächern Germanistik, Geschichte, Philosophie und Theatergeschichte.

Neben dem Studium arbeitet er für verschiedene Zeitungen und promoviert schließlich im Jahre 1925.

Nach seiner Promotion schreibt Kästner seine ersten Gedichte und Hörspiele. Außerdem veröffentlicht er seinen ersten Roman für Kinder „Emil und die Detektive“. Durch diesen Roman wird Erich Kästner mit einem Schlag berühmt. In den folgenden Jahren schreibt Kästner weitere Gedichte und Kinderbücher, unter anderem den bekannten Roman „Pünktchen und Anton“.

Als die Nationalsozialisten im Jahr 1933 die Macht in Deutschland übernehmen, darf Kästner keine Schriften mehr veröffentlichen. Seine Bücher werden bei der Bücherverbrennung am 10. Mai auf dem Opernplatz in Berlin vernichtet. Erich Kästner bleibt jedoch in Berlin.

Unter verschiedenen Pseudonymen, u.a. unter den Namen Berthold Bürger, Melchior Kurtz und Robert Neuner veröffentlicht Kästner während des Schreibverbots verschiedene Schriften. Als es für den Schriftsteller in Deutschland immer gefährlicher wird, flieht er schließlich nach Tirol.

Acht Jahre später werden seine bekanntesten Kinderbücher verfilmt. Außerdem zeigt Erich Kästner starkes politisches Engagement gegen den Krieg in Vietnam und die Verjährung von Nazi-Verbrechen.

Am 23. Februar 1974 feiert Kästner seinen 75. Geburtstag und stirbt schließlich am 29. Juli in München an Speiseröhrenkrebs.

Aufgabe:

Stimmen diese Aussagen?

Richtig Falsch
Erich Kästner wurde am 23. Februar 1898 in Dresden geboren.
Er hat Germanistik und Philosophie studiert.
Kästners erster Kinderroman heißt „Pünktchen und Anton“.
Die Bücherverbrennung findet am 10. Mai 1933 auf dem Opernplatz in Dresden statt.
Erich Kästner flieht nach der Bücherverbrennung aus Deutschland.
Er veröffentlicht unter verschiedenen Pseudonymen.
Kästner flieht nach Amerika, als es gefährlich wird.
Kästner zeigt starkes Interesse an Politik.
Er ist 76 Jahre alt geworden.
Erich Kästner stirbt in Deutschland.

Präpositionen am 31. Februar

Aufgabe: In dem Gedicht von Erich Kästner fehlen die Präpositionen – Welche? 

Erich Kästner: Am 31. Februar

___ einunddreißigsten Februar

wird schwarze Tinte wie Wasser klar,

die Schnecken gewinnen ___ die Hasen

____ Wettlauf ____ dem Stadionrasen,

___ Mauselöchern kommen Elefanten,

____ Schule gehen _____ der Kinder die Tanten,

und Stühle gehen ___ allen vieren

neben dem Zebrastreifen spazieren,

ein Bus sagt ___ dem Gemüsemarkt

__ zwei Polizisten: „Hier wird nicht geparkt!“

Verkehrsschilder suchen sich ein Versteck,

___ Supermarkt laufen die Kassen weg,

das Rathaus bekommt einen Nasenstüber,

es geht eben alles drunter und drüber –

denn faustdicke Lügen werden wahr

___ einunddreißigsten Februar.

Lösung:

Erich Kästner: Am 31. Februar

Am einunddreißigsten Februar
wird schwarze Tinte wie Wasser klar,
die Schnecken gewinnen gegen die Hasen beim Wettlauf auf dem Stadionrasen,
aus Mauselöchern kommen Elefanten,
zur Schule gehen statt der Kinder die Tanten, und Stühle gehen auf allen vieren
neben dem Zebrastreifen spazieren,
ein Bus sagt auf dem Gemüsemarkt
zu zwei Polizisten: „Hier wird nicht geparkt!“ Verkehrsschilder suchen sich ein Versteck, im Supermarkt laufen die Kassen weg,
das Rathaus bekommt einen Nasenstüber,
es geht eben alles drunter und drüber – denn faustdicke Lügen werden wahr
am einunddreißigsten Februar.

Quelle: deutschlich

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Categories

%d bloggers like this: